~Gesunde Ernährung - Leicht gemacht~

  • Konbuyu başlatan EsengüL
  • Başlangıç tarihi
E

EsengüL

Guest
Gesunde Ernährung - Leicht gemacht







Die Ernährungspyramide als Orientierungshilfe im Alltag

Die grafische Darstellung der Ernährungspyramide basiert auf den Erkenntnissen der modernen und gesunden Ernährungslehre. Die verschiedenen Nahrungsmittel werden zueinender in ein Mengenverhältnis gestellt, das auf einen Blick ersichtlich ist.
Das Fundament der Pyramide bilden jene Nahrungsmittel, die bevorzugt in grösseren Mengen gegessen und getrunken werden sollen. An der Spitze, finden sich jene Lebensmittel, die in geringeren Mengen mit Genuss zu konsumieren sind.
Eine gesunde Ernährung erlaubt alle Nahrungsmittel solange sie von den einzelnen Pyramidenebenen gewählt, möglichst schonend gerüstet/verarbeitet und gekocht werden.


Wohlbefinden durch richtige Ernährung
Das Wohlbefinden und die Gesundheit wird durch ausgewogene Ess- und Trinkgewohnheiten positiv beeinflusst. Die Versorgung von genügend Enerige sowie lebensnotwendigen Nähr- und Schutzstoffen wird sichergestellt und fördert das Wohlbefinden.
Ein gesunder Lebensstil setzt nicht nur eine ausgewogene Ernährung voraus sondern auch das ideale Körpergewicht. Eine halbe Stunde Bewegung pro Tag im Freien hilft das Gewicht zu halten. Auf das Rauchen sollte verzichtet werden und ein konstruktiver Umgang mit Stresssituationen tragen zu einem gesunden Lebensstil bei.


Gesunde Ernährung farbenfroh und leicht
Gemüse und Früchte stimmen farbenfroh und fördern die Leichtigkeit des Seins. Ernährungswissenschaftler empfehlen fünfmal am Tag ein Gemüse oder eine Frucht zu essen in verschiedenen Farben, um genügend Vitamine, natürliche Energie und eine kalorienarme Sattheit zu erzielen.
Ein Apfel zwischendurch kann schon viel bewirken. Die Fruchtsäure wirkt entzündungshemmend und der Ballaststoff Pektin bringt die Peristaltik des Darms ins Gleichgewicht und Fördert die Entgiftung im Körper. Zudem sind Äpfel reich an Vitaminen und Spurenelementen, die einen positiven Effekt auf die Gesundheit des Herzens und die körpereigene Abwehr haben. Auf das Schälen der Früchte sollte verzichtet werden, jedenfalls bei ungespritzten Äpfeln, da die meisten Vitamine und Spurenelemente unmittelbar unter der Schale sitzen.


Wasser, die Quelle des Lebens
Ein Erwachsener benötigt ein bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag. Der Bedarf ist individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab wie: Aussentemperatur, dem Alter, der körperlichen Aktivität und ein wenig von den Angewohnheiten. Im Ruhezustand und ohne grosse körperliche Betätigung ist der Wasserbedarf geringer als an heissen Tagen, bei körperlicher Betätigung oder bei starkem Schwitzen. In diesen Fällen ist eine Extraportion Flüssigkeit wichtig.
Wasser ist reich an Mineralstoffen und frei von Kalorien. Es unterstützt nicht nur die Nierenfunktion sondern hilft auch beim Abnehmen indem vor dem Essen ein grosses Glas Wasser getrunken wird und sich ein kurzfristiges Sättigungsgefühl einstellt.
Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlaffheit, Konzentrationsprobleme sind Warnsignale des Körpers die ein Defizit an Flüssigkeit signalisieren. Klare Zeichen, dass zuwenig Wasser oder Flüssigkeit getrunken wurde.


Das goldene Korn
Ballaststoffe dürfen nicht fehlen. Ernährungswissenschaftler empfehlen täglich 30 Gramm Ballaststoffe in Form von Brot, Reis, Kartoffeln, Müesli und Nudeln zu essen. Dies entspricht ungefähr sieben Scheiben Vollkornbrot. Achten Sie darauf, dass bei jeder Hauptspeise mindestens einer dieser Getreideprodukte dabei ist und statt vor dem Fernseher Nüsschen zu knabbern, bieten leckere Getreideriegel eine attraktive Alternative. Positive Nebenwirkung: gesunde Darmperistaltik und angeregte Verdauung.


Gemüse aus dem Tiefkühler oder aus der Dose erlaubt?
Die praktischen Tiefkühlprodukte ersparen nicht nur das mühsame Waschen, Rüsten und Putzen sondern auch die Garzeit verkürzt sich um einen Drittel. Entgegen der allgemeinen Meinung sind Tiefkühlprodukte und Dosenprodukte nicht weniger reich an Vitaminen und Mineralstoffe als frisches Gemüse. Gemäss einer Studie der ETH Zürich hat Professor Felix Escher folgendes Herausgefunden: Gesamthaft liegt der Nährstoffgehalt von frisch zubereitetem Gemüse nicht unbedingt höher als von fertig zubereitetem Tiefkühl- und Sterilgemüse. Damit ergänzen Tiefkühl- und Sterilgemüse das Frischgemüse-Sortiment mit Convenience-Produkten von guter ernährungsphysiologischer Qualität, vor allem dann wenn diese Gemüse saisonal frisch nicht angeboten werden.
Worauf Sie achten sollten bei der Verwendung von Tiefkühlgemüse:
Schonende Zubereitungsmethoden wählen wie Dünsten (mit wenig Wasser) oder Dämpfen. Die Tiefkühlprodukte gefroren verwenden um zusätzliche Vitamin- und Nährstoffverluste zu verhindern. Schon vorgewürzte Tiefkühlprodukte wegen dem Fettgehalt überprüfen, eher Tiefkühlgemüse vorziehen, das selbst nachgewürzt werden kann. Die Garzeit ist verkürzt, deshalb die Kochanleitung zuerst studieren damit das Gemüse auch knackig wird.
 
[TB] Benzer konular Forum Tarih
Ö Gesundheit 0 850
Ö Gesundheit 0 884

[TB] Benzer konular

Üst